19. April 2015

Unser erstes Fotoshooting

Ich kann es kaum glauben - ich habe es geschafft! Zum Einen ein Set zu nähen und zum Anderen meine Jüngste damit bei strahlendem Sonnenschein zu fotografieren *yeaaaaaaaaahhh* :-)

Die Nählust hat mich ja jetzt schon wieder einige Wochen gepackt, das eine oder andere Stück ist auch schon entstanden (wer mich auf Instagram verfolgt, konnte diese auch schon sehen) und schön langsam bin ich auch wirklich zufrieden mit meinen Ergebnissen (jaja, ich bin leicht perfektionistisch veranlagt - aber schließlich habe ich ja das Nähen auch wirklich gelernt). Das liegt an der Übung, die ich jetzt wieder bekomme und an meiner neuen Nähmaschine. Ich habe mir, nachdem meine Singer vom Diskonter nicht mehr wollte und meine Ledernähmaschine für die leichten Jerseys einfach zu viel Kraft hat, eine W6 N1615 gekauft. Eine recht einfache Nähmaschine, ohne Zierstiche oder anderem Schnick-Schnack, dafür aber mit Stretchstichen - und die brauche ich ja unbedingt! Und was soll ich sagen: ich bereue den Kauf kein bisschen! Die Maschine läuft super, auch mit Zwillingsnadel und so macht das Nähen wieder richtig Spaß! Ich habe mir vergangene Woche auch noch einen Obertransporteur bestellt - damit sollten die Nähte NOCH besser werden! Bericht folgt ;-)

Heute zeige ich euch eine Kombi für meine jüngste Tochter aus dem tollen "Hippocampi" plus passendem Streifenjersey von Lillestoff - in diesen Stoff hatte ich mich sofort verliebt als ich ihn das erste Mal gesehen habe! Und am Wochenenden habe ich die ersten Zentimeter davon auch schon vernäht: eine Lina von Ki-Ba-Doo, ein Röckchen und eine Leggings aus der Ottobre 4/2012. Ich finde die Kombi genial und meine Kleine liebt sie! Aber seht einmal selbst ..

auch unserer Labradorhündin gefiel heute das schöne Wetter
das Posen muss noch ein wenig geübt werden :-)

Nein, der Rock ist nicht schief, sondern beim Herumblödeln verrutscht ;-)

Ich habe bei dem Shirt noch eine Zierknopfleiste aufgenäht und auch gleich meine ersten selbstgemachten Fimoknöpfe dafür verwendet:


Die Ärmel sind entzückende Puffärmel, eingefasst mit dem Streifenjersey. Den habe ich gegen den Fadenlauf zugeschnitten, damit er schön längsgestreift ist. Das stört den Stoff zum Glück gar nicht ;-)


Und dann kamen auch gleich meine frisch aus Amerika eingeflogenen, personalisierten Knöpfe zum Einsatz! Über die bin ich mal zufällig im Internet gestolpert und die mussten es einfach sein!!!! Ich verwende sie anstelle von Labels auf denen mein "Name" steht. Ich kann das kleine Unternehmen WearHouseIndustries wirklich empfehlen - toller Service, sie sind für jeden Wunsch offen und erledigten alles in einem super Tempo! Das sind sicher nicht die letzten Knöpfe von dort ...

einer der Knöpfe am Shirt ...

... und einer am Rock!
Bei den Schleifchen auf der Leggings habe ich sie aber weggelassen
Ein Blödelfoto musste zum Schluss natürlich auch noch sein, denn dann war ihre Geduld auch schon wieder am Ende und sie wollte zu ihren Freundinnen, die schon auf sie warteten ;-)


Ich hoffe, euer Wochenende war genauso so schön wie meines! Einige tolle Fotos habe ich schon auf Facebook entdeckt ... so ein sonniger Tag machte einfach gute Laune und schöne Fotos :-))



Euer

1 Kommentar:

  1. Das letzte Bild ist einfach genial!!! Danke für's zeigen!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...