17. Juni 2016

GENAU SO ist es ...

... und auf gar keinen Fall anders! 

Oder: wie eine klitze-kleine Idee vielleicht die (virtuelle) (kreative) Welt ein klein wenig schöner macht. 

Aber mal ganz von Anfang an ;-)

Dass ich Statements auf Kleidung, vorallem Shirts liebe, wird die eine oder andere von euch schon mitbekommen haben! Oft kombiniere ich Motive, die ich z. B. zur Probe plotten darf, mit einem passenden Spruch. Das mag ich einfach, das ist mein persönlicher Stil. Oft kommt aber auch nur ein Wort oder ein Spruch auf ein Kleidungsstück, ganz ohne Motiv. Aber das sind dann ganz besondere "Motive" für mich, bei denen ich mir auch etwas denke, die eine Aussage, eben ein Statement abgeben!

Aus diesem Grund sind auch ein paar meiner Kaufmotive entstanden, wie z. B. AWESOME und BEAUTIFUL:


Und dann kam ein Blogbeitrag, der mich zutiefst berührt hat, der mir aus der Seele gesprochen hat. Der so wunderbar MICH beschreibt, obwohl es nicht um mich geht. Verfasst hat ihn die wunderbare Andrea auf ihrem Blog "Liebedinge" und ihr könnt ihn hier nachlesen. So großartige Worte, danke liebe Andrea dafür!

Andrea hat mich für meinen nächsten Plott inspiriert, der eines meiner neuen Lieblingskleider für den Sommer nun ziert: "Just beYOUtiful"


Und dann saß ich eines Abends, während ich mich vom keine Ahnung wievielten Spiel der leider noch ganz am Anfang befindlichen Fußball-EM berieseln lassen musste (ja, ich bin kein Fußballfan, aber ich lasse meinen Mann natürlich schauen und sitze dann mit dem Laptop am Schoß neben ihm, da wir nur einen Fernseher haben ;-)), hatte ich DIE Idee!

Also zuerst einmal nur die Idee für die beiden Plottermotive, um die es hier eigentlich gehen soll. 


 Und dann hat sich aber um diese Motive eine Vision aufgebaut ... ich möchte das Internet mit uns wundervollen und starken Frauen überfluten, also mit Fotos, auf welchen wir Shirts mit einem der beiden Plottermotive tragen! 

Und wie stelle ich mir das vor? 

Eigentlich ganz einfach: ich habe die beiden Plotterdateien bereits an Frauen geschickt, die ich für stark, schön, inspirierend und einfach wunderbar halte! Und die natürlich auch einen Plotter haben.
Die sollen/können/dürfen zum Einen ein Foto mit ihnen und ihrem beplotteten Shirt auf Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und weiß der Kuckuck was es noch gibt, veröffentlichen und dabei unbedingt den Hashtag mit jeweils dem vollständigen Text (also #iambeautifulbecauseiamawareofmyflaws bzw. #iamstrongbecauseiknowmyweaknesses) verwenden. Uuuund sie sollen wiederum an ihnen wichtige, sie inspirierende und schöne, starke Frauen die beiden Dateien schicken. Und für diese gelten dann wieder diese beiden "Bedingungen". 

Sozusagen ein Plotterkettenbrief oder ein Statement-Flashmob im Internet ... 

Wäre das nicht toll? Ganz viele tolle Frauen, die zeigen wie stark und hübsch sie sind ... *hach* 

Also bitte, diejenigen, die bereits die Dateien von mir erhalten haben, kennen jetzt auch die ganze Idee dahinter! 

Seid ihr dabei? 

Macht ihr mit? 

Lasst uns das Internet überfluten *yeah*


Ich bin gespannt, ob es klappt :-)

Foto 1 & 2:
 Ebook MAISIE von Sara&Julez
Stoffe vom örtlichen Stoffladen


Foto 3:
Ebook STRANDKLEID von Ki-Ba-Doo
Streifenjersey von Stoffprinzessin


Foto 4:
Shirt "Faded Stripes" aus einer Ottobre Woman
weißer Viskosejersey von Butinette


Foto 5:
Shirt "Faded Stripes" aus einer Ottobre Woman

Stoff vom örtlichen Stoffladen


Euer




13. Juni 2016

OMG - ich tue es!!!!!!!!!!!!

Ja wirklich - ich schreibe an einem neuen Plottertutorial für euch! Könnt ihr es auch so wenig bis gar nicht glauben wie ich???? :-))))

Spaß beiseite - hier bin ich wieder! Vieles ist in den letzten Wochen (oder Monaten?!) passiert, was mich zum Nachdenken und zum Umräumen in meinem (virtuellen) Leben gebracht hat. Keine Angst, nichts Tragisches, zum Glück. Aber ich war an einem Punkt angelangt, wo es galt, Entscheidungen zu treffen, auszumisten, Altes zu entsorgen und Platz für Neues (oder Altbewährtes) machen. Und genau DAS alles habe ich auch gemacht. Ein Teil davon war auch eine Auszeit vom virtuellen Leben und mehr Zeit für das reale Leben nehmen. Daher war es auch hier so lange still ....

Aber heute, heute haben mich Gespräche mit ganz lieben Menschen wieder in mein Bloggerleben "zurückgerufen" und es hat begonnen, mich in den Finger zu jucken. Und da bin ich wieder :-)

Mein "Willkommen-zurück-Geschenk" an euch ist ein neues Tutorial, ein "Sommerspecial". Eines, das uns allen helfen soll, zumindest in unsere Näh- und/oder Plotterecke und später auf eure Kleidung den Sommer zu zaubern. Ich sag nur "Ice, ice, baby" :-)


Heute zeige ich euch, wie ihr mit Hilfe der tollen "Erfindung" der Dingbats-Schriften ganz einfach tolle Eismotive für euch erstellen könnt!

"Dingbats-Schriftarten" sind spezielle Schriftarten, die anstelle von Buchstaben/Zahlen Motive "schreiben". Davon gibt Uuuuuuuuunzählige, zu jedem erdenktlichen Thema passend. Wie ihr diese besonderen Schriftarten (und auch jede andere Schriftart) installiert, könnt ihr hier nachlesen.

Für dieses Tutorial habe ich die Schriftart "MTF Sweet Dings" genommen, die ihr z. B. hier findet.

Ein ganz wichtiger Hinweis an dieser Stelle: die meisten gratis Schriftarten sind nur für den privaten Gebrauch zu verwenden, so wie ich sie hier für ein KOSTENLOSES Tutorial verwende und eben auch für meine eigenen Plotterprojekte. Solltet ihr Schriftarten (und damit meine ich jetzt Schriftarten generell, nicht nur die Dingbats!) gewerblich nutzen wollen, beachtet unbedingt das jeweilige Lizenzrecht!

Wenn ihr die Schriftart installiert habt, tippt für die leckere Eiscreme aus diesem Tutorial den Buchstaben "f" ein, wählt im Schriftarten-Menü rechts oben die Schriftart "MTF Sweet Dings" aus und vergrößert die Schriftgröße (so könnt ihr leichter arbeiten; das fertige Motiv könnt ihr vor dem Plotten natürlich noch auf eure benötigte Größe anpassen!).


Jetzt könnt ihr schon mal eine schöne Tüte Eis sehen ... mmmhhh :-)

Damit wir das Motiv aber auch schön bunt plotten können, sind nun ein paar (einfache) Schritte nötig! Als erstes lösen wir den verknüpften Pfad: Motiv markieren > rechter Mausklick > Verknüpften Pfad lösen


Optisch ändert sich nichts am Motiv, aber wir können noch nicht die einzelnen Teile des Motives auswählen. Daher muss noch die Gruppierung gelöst werden: Motiv markiert lassen > rechter Mausklick > Gruppierung aufheben


Jetzt ändert sich das Bild - die einzelnen Bildelemente bekommen einen grauen Rahmen - ein Zeichen, dass nun jedes Element einzeln ausgewählt werden kann.


Es gibt ab diesem Schritt nun unterschiedliche Möglichkeiten, zu einem farbigen Motiv zu kommen. Ich erkläre euch meine Methode. Ihr könnt natürlich hier frei entscheiden, welche Schritte ihr wie nun macht.

Ich wähle zunächst die äußerste Linie aus, also die Umrandung des gesamten Motives und schiebe sie zur Seite:


So habe ich das Motiv nun schön getrennt und kann mit dem Gruppierung und Einfärben weiter machen.

Zum Thema "Einfärben" noch ein paar Worte: dieser Schritt ist natürlich NICHT notwendig. Aber ich bin der Typ Plotter-User, der sich am Bildschirm die Motive schon in den Farben einfärbt, die ich nachher auch beim tatsächlichen Schneiden/Plotten verwenden werde. Das macht es mir einfach leichter, das fertige Motiv vorzustellen. Aber es gibt auch viele PlotterInnen, die diesen Schritt völlig auslassen - hier müsst ihr einfach "euren" Weg suchen (und hoffentlich auch finden ;-))

Ich habe die Streusel der oberen Eiscreme gruppiert (jeden Streusel mit gedrückter und gehaltener Umschalttaste markieren > rechter Mausklick > Gruppieren).


Und auch die Streusel der unteren Eiscreme.

Dann habe ich das "Kreuz" in der Waffel markiert UND auch die beiden kleinen Rechtecke, die zu diesem Motivteil gehören. Hier reicht für das Einfärben des Motives ein Gruppieren nicht aus. Hier müsst ihr nach dem Markieren dieser Teile einen verküpfen Pfad erstellen (rechter Mausklick > verknüpften Pfad erstellen).


Ihr fragt euch jetzt vermutlich warum. Darum zeige ich euch auf dem nachstehenden Bild den Unterschied. Die beiden linken "Kreuze" sind als verknüpfter Pfad erstellt, bei den beiden rechten habe ich nur gruppiert. Wenn ihr das gruppierte Motiv einfärben wollt, werden auch die beiden kleinen Rechtecke (in meinem Fall schwarz) eingefärbt. Beim linken "Kreuz", das zu einem Pfad verknüpft wurde, bleiben diese beiden Rechtecke ohne Farbe. Beim Schneidevorgang macht es aber keinen Unterschied, wie ihr an den beiden unteren "Kreuzen" sehen könnt.


Wenn ihr nun alle Teile nach euren Vorstellungen gruppiert bzw. verknüpft habt, könnt ihr nun, so wie ich, das Eis einfärben.


Und nun kommt neben der Farbwahl die zweit-schwierigste Frage: WIE wollt ihr das Motiv tatsächlich plotten????? Denn dieses Motiv bietet euch neben unterschiedlichen Farben beim fertigen Motiv, auch noch mehrere Gestaltungsmöglichkeiten, die ihr am letzten Bild gut sehen könnt.


1. einfach die schwarze Kontur weglassen
2. mit schwarzer Kontur
3. ohne schwarzer Kontur UND die Abstände beim Aufbügeln/Pressen weglassen
4. die untere Eiskugel weglassen und nur ein plotten
5. auch die Streusel weglassen
.....

Ich bin mir sicher, euch fallen noch weitere Möglichkeiten ein!

Mit dieser Schriftart lassen sich noch einige andere, im wahrsten Sinne des Wortes, süße Motive erstellen. Oder ihr googelt mal nach weiteren Dingbats-Fonts, die zum Sommer passen! Ihr findet ganz sicher noch viele weitere ...

Und wenn ihr mit Hilfe meines Tutorials eure Kleidungsstücke oder was auch immer aufgepeppt habt, stellt doch davon ein Foto auf meine Seite bei Facebook oder verlinkt mich in eurem Posting - ich würde mich sehr freuen!

Ich werde in den nächsten Tagen diese Eistüten auf alle Fälle plotten - Shirts liegen schon einige bereit!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Euer

4. Mai 2016

Wenn wir schon kein echtes Schwedenhaus haben ...

.... dann nähe ich zumindest einen "Schwedenhaus-Pyjama" :-)))

Habt ihr schon die außergewöhnliche Eigenproduktion "Schwedenhaus" der Stoffprinzessin entdeckt? Die ist wirklich was Besonderes *herz*

Meine jüngste Tochter war von dem Stoff gleich so angetan, dass sie diesen für ihren neuesten Pyjama ausgewählt hat ... und sie liebt ihn heiß & innig!



Beim Nähen des Pyjamas durfte ich mich mal wieder so richtig austoben - viele kleine Details machen ihn zu etwas ganz Besonderem! Sei es das kleine SnapPap-Label mit geplotteten Glitzerherzen unterhalb der Knopfleiste am Vorderteil.


Oder die kleinen Satinmaschen an den Teilnungsnähten der Ärmel.


Oder die Covernähte, die für sich alleine schon tolle Hingucker sind.


Und natürlich auch das Plottermotiv! Wie ihr ja sicherlich schon mitbekommen habt, liebe ich es, passende Sprüche zu Plotten. Zu manchen Stoffen passt einfach kein Motiv und ich bin kein Freund von "Kunterbunt" - auch nicht bei Motiven. Daher habe ich auch bei diesem tollen Jersey auf einen Spruch zurück gegriffen. Dieser ist aus schwarzer Glitzerfolie und weißer Flexfolie geplottet.


Und weil das letzte Freebie jetzt schon wirklich lange her ist, gibt es diesen Spruch hier zum Download! Und ACHTUNG - ganz neu: auch als SVG-Datei, damit nicht nur Silhouette-Plotter-Besitzerinnen diesen verwenden können :-)))

Download als Studio-Datei hier
Download als svg-Datei hier




Schnitt Oberteil: Basic Shirt von hier
Schnitt Hose: Stelzenhülle von hier
gemusterter Jersey von hier
hellgrauer Jersey von hier

Alles Liebe,
Euer

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...