7. Januar 2016

Basic-Tutorial: Wie ihr Schriftarten aus dem Internet für die Studio Software nützen könnt


Im Plotter-ABC von Himmelgrau gibt es einen tollen Artikel bei "T wie Texte". Dort könnt ihr lernen, wie ihr neue Schriftarten auf euren MAC installiert und Texte verändern könnt.

Ich greife dem Beitrag noch ein wenig vor und stelle euch meine beliebteste Seite, wenn es um Schriftarten geht, genauer vor, zeige euch, wie ihr sie optimal nützen könnt und wie ihr in Windows die heruntergeladenen Schriften installieren könnt, damit ihr sie auch im Studio nützen könnt.

Im Beitrag zu "Q wie Quellen" habe ich sie euch ja schon genannt - meine Lieblingsschriftartenseite :-))



Und schon seid ihr auf der Startseite. Dort werden zu allererst immer die neuesten Schriftarten angezeigt und im oberen Bereich die Themen (dort findet ihr auch die genialen Dingbats-Schriftarten - aber dazu ein anderes Mal, nur zur Erinnerung ;-))

Für das Suchen einer neuen Schriftart kann man Stunden aufbringen, wirklich! Kaum sieht man eine, die einen gefällt, sieht man die nächste, und die nächste, und die nächste ... ich zeige euch, wie ihr das vielleicht ein bisschen abkürzen kann, denn Dafont bietet eine tolle Möglichkeit der Vorschau.

Öffnet eine Kategorie eurer Wahl (ich habe "Schreibschrift" und dann "Kalligraphie" gewählt). Die Seite, die sich nun öffnet, sieht so aus:


Blau eingekreist seht ihr ein ganz wichtiges Feld, nämlich "Beispieltext". Dort gebt ihr jetzt genau den Text ein (oder zumindest ein Wort davon), den ihr später schreiben wollt und klickt auf "Absenden".


Und schon könnt ihr in allen Schriftarten, die es in dieser Kategorie gibt, euren Text sehen! Und das finde ich sehr genial!!!! Sehr oft sieht eine Schriftart toll aus, wenn der Name der Schriftart geschrieben steht. Aber wenn ihr sie dann herunter geladen und installiert habt, und euren Text tippt, sieht es nicht so toll aus. Und das Suchen beginnt von vorne und ihr verbringt viel Zeit, bis ihr die passende Schriftart gefunden habt. Daher finde ich diese Vorschaumöglichkeit einfach genial! Ich könnt sogar die Schriftgröße ändern, wenn ihr wollt ...

Wenn ihr euch für eine Schriftart entschieden habt, klickt ihr auf "Download" rechts in der entsprechenden Zeile.

Ein Hinweis noch: wenn ihr die Schriftarten nur für euch verwenden wollt und auch keine Fotos davon auf Facebook & Co. veröffentlichen wollt, müsst ihr das Nutzungsrecht nicht beachten. Wenn ihr aber Texte erstellen möchtet, die ihr verkauft, achtet auf das Nutzungsrecht! Viele Schriftarten sind auch gewerblich zu nutzen, einige aber nicht!

Jetzt öffnet sich ein kleines Fenster.


Dort klickt ihr auf OK und WinRar wird geöffnet.


Bei vielen Schriftarten sind mehrere Versionen der Schriftart (z. B. Bold = Fettgedruckt) vorhanden. Ihr könnt alle Versionen installieren, oder nur eine. Das ist euch überlassen. Mit Doppelklick auf eine Zeile, öffnet sich das nächste Fenster (wir haben es gleich geschafft ;-)):


Jetzt klickt ihr noch auf "Installieren" und schon ist es geschafft: ihr habt diese Schriftart eurem Windows Schriftordner hinzugefügt - ich gratuliere!

Wenn ihr die Studio Software während dem Installieren geöffnet hattet, müsst ihr sie noch mal schließen. Erst nach dem neuerlichen Öffnen findet ihr die neue Schriftart im Schriftartenverzeichnis des Programms (das gilt im Übrigen für alle Programme, die mit den Schriftarten arbeiten!).

Und schon könnt ihr loslegen! Perfekt, oder? So müsst ihr euch keine Schriftarten über den Silhouette Design Store kaufen und könnt eure eigenen Texte gestalten.

Außer dieser Seite kann ich euch noch die nachstehenden empfehlen. Die Art der Installation sollte in etwa die Gleiche sein wie bei Dafont.

www.fontspace.com
www.googlefonts.com

Eine sensationelle "Erfindung" sind die "Dingbats"! Schriftarten, die anstelle von Buchstaben Symbole, Logos, Tiere, Zeichnungen, usw. haben! Aus diesen "Schriften" könnt ihr wunderbare Plottermotive zaubern, sogar mehrfärbig! Wie das geht, zeige ich euch in einem der nächsten Tutorials ...


Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren,
Euer

Kommentare:

  1. Mir ist gerade die Kinnlade runter geklappt: Die Dingbat- Schriftarten sind ja der Hammer! Danke für den Tipp! Gehört dann wohl in die Kategorie: ich bin mal für Stunden verschwunden.... :-)
    LG, uta

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin durch Faceboock aufmerksam geworden auf deine Seite und schon jetzt schwer begeistert!!! Ich bin Plotterfrischling und hier sind Tutorial, ohne YouTube Film !! GEIL !!!! Ich hab nur begrenztes Datenvolumen und kann mich so hier richtig gut schlau machen. DANKEEEEE !!!!
    Und wenn du mal ein schönes Rezept suchst, ich bin Konditorin, da kann ich vielleicht was weiterhelfen !! Würde mich freue. lieben Gruß und guten Rutsch, Anke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...