14. Dezember 2015

Adventskalender - Türchen Nr. 14 ist offen

Weiter geht es mit den Tutorials für euren (Silhouette) Plotter - heute lernen wir .... upps, das hört sich wie in der Schule an! Nein, so nicht! Heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach Sticker mit dem Plotter herstellen könnt!


Ich habe mir für meine ganz persönlichen Sticker Aufkleberpapier über Amazon bestellt. Dieses
gibt es aber von den unterschiedlichsten Herstellern und ihr bekommt sie auch in Geschäften, die Büro- und Schulbedarf führen. Wichtig ist hier nur, dass es kein Aufkleberpapier ist, dass bereits bestimmte Labelgrößen vorgeschnitten hat. Wir benötigen für unsere Sticker Labelpapier, dass über die gesamte A4-Fläche geht.


Der erste Schritt im Silhouette Studio ist das Vorbereiten des Arbeitsblattes: stellt eures auf A4 ein, denn das ist ja die Größe eures Druckers und auch der Etiketten.

Dann zeichnet ihr einen Kreis in der gewünschten Größe - in meinem Fall waren das 30 mm im Durchmesser.


Im nächsten Schritt geht ihr ins Offset-Menü und legt einen zweiten Kreis um euren Kreis. Ich habe einen Abstand von 2 mm gewählt (das ist auch die Standardeinstellung) und färbt diesen (Außen-)Kreis hellgrau ein - das wird eure Schnittlinie. Den inneren Kreis könnt ihr vorerst in der Farbe rot lassen, dieser wird in wenigen Schritten noch geändert.


Jetzt tippt ihr euren Wunschtext ein, ändert ihn in eure Lieblingsschrift und -schrift und verkleinert ihn. Die Einstellungen für meinen Mustersticker könnt ihr als Anhaltspunkt dem nächsten Foto entnehmen.

 Jetzt ordnen wir den Text dem inneren Kreis zu, indem ihr einen Doppelklick auf den Text macht (der grüne Rand muss erscheinen), ihr den Text am kleinen Kreuz links unten am grünen Rand mit der Maus nehmt und zum inneren Kreis zieht. Der Text förmt sich automatisch kreisförmig an. Jetzt könnt ihr den Text noch schön mittig platzieren, eventuell den Zeichenabstand noch anpassen und - GANZ WICHTIG - wenn die Änderungen abgeschlossen sind: Text markieren > rechter Mausklick > verknüpften Pfad erstellen auswählen! Nur so bleibt die Schrift auch wirklich gebogen!


Ich habe nun auch noch den inneren Kreis "unsichtbar" gemacht, da dieser mir ja nur für das Textausrichten gedient hat.


Jetzt könnt ihr entweder noch einen weiteren Text hinzufügen oder eine kleine Grafik - ganz nach eurem Geschmack. Als letzten Schritt müsst ihr noch alles Gruppieren und als verknüpften Pfad erstellen - das funktioniert alles mit Markieren > rechter Mausklick > entsprechenden Punkt auswählen. Wenn ihr damit fertig seid, kommt ein ganz toller Menüpunkt zur Anwendung - das Ausfüllen des Blattes! Und das mit nur zwei Mausklicks *Magic*

Ihr markiert euren Sticker und geht in das Menü "Replizieren":


Dort wählt ihr ganz unten den Menüpunkt "Seite füllen" und schon wird euer Sticker so oft repliziert und angeordnet wie Platz auf dem Papier ist! Genial oder????

Jetzt kommt der letzte Schritt bevor wir uns ans Drucken und Schneiden machen: wir müssen die Registrierungsmarkierungen setzen, damit der Plotter später auch weiß, wo er schneiden muss. Das macht ihr wieder im Menü "Registrierungsmarkierungen".

Wenn diese auf eurem Blatt erscheinen, sind einige der Sticker in den schraffierten Flächen (meine rot durchgestrichenen am unteren Bild!). Diese müsst ihr löschen. Wenn dann noch Platz ist, könnt ihr die Sticker noch ein bisschen zum Rand schieben und eventuell doch noch welche einfügen. Aber Achtung: nicht über den Druckrand hinaus anordnen und die schraffierten Flächen frei lassen!

 
Mein fertiges Blatt sieht dann so aus! Dieses schickt ihr nun zu eurem Farbdrucker und druckt es auf dem Etikettenpapier aus. 


Dann legt ihr dieses auf eure Schneidematte, geht ins Schneidenmenü und wählt dort "Rand ausschneiden" - das sollte dann wie auf dem unteren Foto aussehen! Nun lasst ihr euch eure ganz persönlichen Sticker ausschneiden.   

Damit ihr wirklich nur das obere Stickerpapier schneidet und nicht auch noch die Trägerfolie (das Abziehen der Sticker wäre dann sehr mühsam), habe ich folgende Empfehlungen für die Einstellungen:

Messer 1
Geschwindigkeit 8
Dicke 3

Aber das ist nur eine Empfehlung - testet auf alle Fälle mit einem Testschnitt.

Und so sehen dann die fertigen Etiketten aus, wenn ihr das überschüssige Papier abgezogen habt :-)


Mit diesen wenigen Schritten könnt ihr eure eigenen Sticker in jeder nur erdenklich Art und Form erstellen - auch Grafiken wie Figuren, etc. lassen sich so zu Stickern erstellen. Wie immer ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt! 


Für alle, die nicht mehr so viel Zeit haben, aber trotzdem die Etiketten gerne hätten, gibt es die Datei von mir als Freebie - und zwar hier.

Und als kleine Überraschung habe ich euch noch weihnachtliche Sticker angefertigt!


Zum Download dieser Sticker geht es hier.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Verlinkt bei Ideenreich 

Euer


Kommentare:

  1. Wirklich toll erklärt. Ich Danke Dir von Herzen und wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Auch dir noch schöne Tage bis Weihnachten!
      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  2. Wirklich toll erklärt. Ich Danke Dir von Herzen und wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit.

    AntwortenLöschen
  3. Du bist wirklich super im erklären. So das selbst ich es verstehe ;)!
    Vielen Dank!
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich Dir!
    Alles Liebe
    Dany ♡

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...